Rhodinieren ist eine neue Oberflächenbehandlung des Schmucks. Silber oxidiert an der Luft und färbt sich nachfolgend schwarz, verliert seinen Glanz, Beständigkeit und Qualität werden gemindert. Das Alles löst das Rhodinieren (das sogar teurer als Vergolden ist, weil Rhodium eines der teuersten Metalle ist). Dadurch wird der Schmuck weit beständiger, hat einen höheren Glanz, färbt sich nicht schwarz oder gelb.
Auf diese Weise wird weißes Gold „hergestellt“. Klassisches gelbes Gold wird mit einer feiner Rhodiumschicht überzogen und schon ist der Schmuck aus Weißgold auf der Welt. Deshalb ist Silberschmuck mit dieser Beschichtung in Aussehen und auch Eigenschaften nicht zu unterscheiden